Firmenhistorie

Als Michael Ertl sen. seine 8-jährige Meistertätigkeit (1948 – 1956) bei dem bekannten Garmisch-Partenkirchener Kunstmaler Heinrich Bickel beendete, wurde unser Familienbetrieb Ende September 1956 in Garmisch-Partenkirchen am Weidlegraben geboren. Mit einer kleinen Werkstatt und 3 Mitarbeitern ging es mit Schwung und Elan an die ersten Aufgaben.

 

Die Zeiten waren schlecht, aber der nötige Optimismus für das Baugewerbe war von Beginn an stark vorhanden. Durch die anlaufenden Erfolge konnte 1963 der Malerbetrieb vom Weidlegraben in die Zugspitzstraße verlegt werden. Der Kundenkreis wuchs und die guten Mitarbeiter, die Voraussetzung für einen soliden Betrieb sind, rundeten den Betrieb ab. Dann wurde der erste Transporter angeschafft, der die Materialbeschaffung vereinfachte und für die Kunden mehr Service bot. Unvorstellbar für junge Maler von Heute, dass in diesen Zeiten Farben und Lacke teilweise immer noch selbst hergestellt wurden.

 

Durch die fortwährend guten und engen Beziehungen zu seinem ehemaligen Chef, konnte sein Sohn Otto Ertl bei Bickel 1953 – 1956 eine Ausbildung als Maler und Lackierer antreten. Bickel nahm damals seinen Lehrling immer öfter mit zu seinen künstlerischen Arbeiten im Innen- und Außenbereich.

 

1956 fing Otto Ertl seine Gesellentätigkeit im frisch aufgebauten, väterlichen Betrieb an. So wurde der Grundstein für die Kunst der Lüftlmalerei und deren Restauration gelegt, die der Betrieb auch heute noch praktiziert. Durch die rege Bautätigkeit wuchsen die Aufgaben und durch die wieder ansteigende Konjunktur stieg auch der Anspruch der privaten Auftraggeber.

 

1963 absolvierte Otto Ertl seine Meisterprüfung als Maler und Lackierer in Passau, übernahm 1972 in der zweiten Generation den Malerbetrieb und vergrößerte ihn auf 12 Mitarbeiter. Zu den normalen Malerarbeiten, Baumalereien und Lüftlmalereien, eignete er sich noch die Kunst der Fassmalerei (farbiges Gestalten von Figuren), Vergolden und Restauration von antiken Figuren, Bilderrahmen und so manchen auf dem Dachboden verborgenen Schätzen, an.

 

Von 1986 – 1989 machte sein Sohn Michael Ertl jun. eine Ausbildung  als Maler und Lackierer in dem Malerbetrieb Günter Pannke. Nach Abschluss der Ausbildung arbeitete  er im väterlichen Betrieb mit und wurde schnell mit allen anfallenden Arbeiten vertraut. 1995 absolvierte Michael die Meisterprüfung als Maler und Lackierer in München und übernahm im Januar 2003 das Malergeschäft in der nunmehr dritten Generation.

 

Auch Michael interessierte sich schon früh für die Kunst. Daher entschloss er sich im Juli 2005 die Meisterschule für Kirchenmaler und Vergolder in München zu besuchen. Mit der bestandenen Meisterprüfung als Vergolder bringt er tiefgründige Kenntnisse im Bereich Figuren fassen, Arbeiten an Bilderrahmen, Vergoldungen und Kirchenmalerarbeiten in den Betrieb mit ein. Diese Kenntnisse hat er mit der Restauratorenprüfung noch erweitert. Zudem war er in München an der Meisterschule für Vergolder, Kirchenmaler und Farb- und Lacktechniker als Lehrkraft im Fachbereich „Arbeitsvorbereitung – Kalkulation“ tätig.

 

Und Junior Dominik steht schon in den Startlöchern …

                                          

Hier finden Sie uns

Malerei Vergolderei Ertl
Zugspitzstr. 104
82467 Garmisch-Partenkirchen

Inhaber:

Michael Ertl

Maler- und Vergoldermeister

Staatl. geprüfter Restaurator

im Kirchenmaler- und Vergolderhandwerk

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Festnetz: +49 8821 53962

Mobil:      +49 172 8946892

 

E-Mail:    malerei-ertl@t-online.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Do. :

07:30  - 17:00 

Fr. :

07:30  - 12:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!


Anrufen

E-Mail

Anfahrt